Ocimum

Strauchbasilikum

Aus der Gattung Ocimum wird zumeist Ocimum basilicum im Handel angeboten. Sie enthält aber noch weitere Arten die sich gut für die Verwendung in der Küche eignen.

Ocimum basilicum

Von Ocimum basilicum ist eine große Auswahl an Sorten zu erhalten. Sie unterscheiden sich im Aroma, der Farbe und Form ihrer Blätter sowie ihrer Höhe.

Einige davon möchte ich hier kurz vorstellen.

„Bubikopf“

Bubikopf Basilikum

„Bubikopf“ ist eine kleinblättrige Sorte, die bis zu 40 Zentimeter hoch werden kann. Die Blätter können eine Länge von 3 Zentimetern erreichen.

„Genoveser“

Genoveser Basilikum
Basilikum-Sorte „Genoveser“

Der „Genoveser“ dürfte die wohl bekannteste Sorte sein. Er zählt zum Standardsortiment von Supermärkten und Discountern.

„Dark Opal“

Basilikum Opal

Rote Sorte mit gewellten Blatträndern.

Ocimum carnosum

Das natürliche Verbreitungsgebiet von Ocimum carnosum (Syn. Ocimum selloi) erstreckt sich von Mexiko bis nach Argentinien. Im Handel wird er als Basilikum „Green Pepper“ angeboten, da seine Blätter mild pfefferig schmecken.

Ocimum carnosum
Ocimum carnosum

Weitere Lippenblütler

Die Basilikum-Arten sind nicht nur nah mit Oregano und den Thymianen verwandt, sondern auch mit den Bohnenkräutern, Harfensträuchern, Minzen und Melissen. Alle diese Pflanzen zählen zur Familie der Lippenblütler (Lamiaceae). Aus dieser Familie sind viele Arten bei uns heimisch.

Jamaika-Thymian (Plectranthus amboinicus)

Plectranthus amboinicus Variegata
Plectranthus amboinicus „Variegata“

Der Jamaika-Thymian stammt aus dem tropischen und subtropischen Afrika. Ich verwende ihn als Zierpflanze, die Blätter schmecken nämlich sehr bitter. Eine ausführliche Pflegeanleitung habe ich hier aufgeschrieben.

Buntnessel (Solenostemon scutellarioides)

Buntnessel

Die Buntnessel ist, wie auch einige Basilikum-Arten, ein mehrjährig wachsender Halbstrauch. Sie wird bei uns gerne als einjährige Beetpflanze gepflegt, eignet sich aber auch für die ganzjährige Kultur im Zimmer. Einige Pflegetipps habe ich hier zusammengestellt.

Weiße Taubnessel (Lamium album), Rote Taubnessel (Lamium purpureum)

Taubnesseln

Da sie auch im Winter blühen können, die Purpurote Taubnessel macht das häufiger als die Weiße, sind sie wichtige Nahrungspflanzen für Bienen und andere Insekten.